Leistungen /

Erwachsenenbehandlung

Moderne kieferorthopädische Behandlung für Jugendliche und Erwachsene

Fehlstellungen der Zähne können im Alltag zu erheblichen Einschränkungen führen. Sie beeinträchtigen nicht nur die Ästhetik, sondern sind darüber hinaus oft mit Schmerzen und Beeinträchtigungen beim Kauen verbunden. Gerade bei Kindern und Jugendlichen sind Zahnfehlstellungen keine Seltenheit. Rund die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen sind laut Statistiken davon betroffen. Gerade in jungen Jahren ist eine Korrektur durch eine moderne kieferorthopädische Behandlung meist problemlos möglich. Trotzdem fürchten sich viele Patienten davor, denn um optimale Ergebnisse zu erreichen, kann eine kieferorthopädische Behandlung lange dauern. Dabei gibt es mittlerweile moderne Behandlungsansäte und Möglichkeiten, die beispielsweise dafür sorgen, dass die Zahnspange unsichtbar ist.

Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten
Für Kinder und Jugendliche übernehmen die meisten Krankenkassen in Deutschland alle Kosten, die durch eine kieferorthopädische Behandlung entstehen. Dies jedoch oftmals nur dann, wenn die Fehlstellung mit mindestens 3 Stufe im Indikationssystem der GKV eingestuft wird und der Patient unter 18 Jahre alt ist. Darüber hinaus gibt es noch eher seltene Ausnahmefälle. Diese Kostenübernahme ist für viele Familien in Deutschland

eine enorme Erleichterung, denn ohne sie würde zahlreichen Heranwachsenden diese Option verwehrt bleiben. Entscheidend für die Dauer und den Umfang ist prinzipiell der Behandlungsbeginn. Damit die kieferorthopädische Behandlung erfolgreich ist, möchten wir Ihnen daher ans Herz legen, sich zügig an uns zu wenden.

Kieferorthopädische Behandlung lindert Beschwerden
Durch eine moderne kieferorthopädische Behandlung können sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern Beschwerden, die durch Zahnfehlstellungen entstehen, gelindert werden. Zahnfehlstellungen können nicht nur Schmerzen verursachen, sondern auch das Beißen und Kauen einschränken. In einigen Fällen sorgen sie sogar für deutliche Einschränkungen beim Sprechen und Atmen. Unser oberstes Ziel ist es, all diese Beschwerden zu beseitigen. Um Zahnfehlstellungen zu korrigieren, werden für die kieferorthopädische Behandlung häufig Zahnspangen und Brackets eingesetzt. In jungen Jahren bieten beide Behandlungsmöglichkeiten große Erfolge, denn der Kiefer ist während der Wachstumsphase noch sehr gut formbar.

Zurück zum Leistungsspektrum